Infos & Termine für die Eltern

Infos über den Bauernhof Kindergarten LangenauInfos über den Bauernhof Kindergarten Langenau

Der Vorstand legt großen Wert auf den intensiven Austausch zwischen Eltern, Kindern und pädagogisch Mitarbeitenden. Wünsche, Fragen, Anregungen, Sorgen und auch Kritik können unmittelbar und direkt angesprochen werden. Der oder die Vorsitzende des Trägervereins steht als Kontakt- und Vertrauensperson für die Eltern der Kindergartenkinder zur Verfügung und kann in Konfliktfällen zu Gesprächen zwischen Eltern und pädagogisch Mitarbeitenden oder Eltern und Vorstand hinzugezogen werden.

Im Lauf des Kindergartenjahres findet für jedes Kind mindestens ein verbindliches Entwicklungsgespräch zwischen den Eltern und den pädagogisch Mitarbeitenden statt. Diese Einzelgespräche werden angeboten, um Eltern über aktuelle Entwicklungsschritte ihres Kindes zu informieren und mit ihnen im Austausch zu stehen, wenn es besondere Bedürfnisse oder Probleme gibt. Mindestens zweimal im Kindergartenjahr findet ein Elternabend statt. In regelmäßigen Abständen geben die pädagogisch Mitarbeitenden einen Elternbrief heraus, der die Eltern über die pädagogische Arbeit sowie geplante Aktionen und Aktivitäten informiert.

Als Betreuungseinrichtung in freier Trägerschaft ist der Bauernhof-Kindergarten auf das aktive Engagement der Eltern angewiesen. Während der Betreuungszeit versorgen die pädagogisch Mitarbeitenden zusammen mit den Kindern die Tiere und den (Gemüse-)Garten. An Wochenenden ist das Engagement der Eltern gefragt. Mit ihren vielfältigen unterschiedlichen Begabungen und Fachkompetenzen sind sie eine wertvolle und unverzichtbare Ressource für den Bauernhof-Kindergarten. Bei gemeinsamen Arbeitsaktionen oder durch die Hilfe einzelner Eltern nutzen wir diese Ressourcen und können dadurch viele Projekte realisieren. Gleichzeitig entstehen beim gemeinsamen Tun viele neue Kontakte zwischen den Familien und zu den pädagogisch Mitarbeitenden

  • Die Termine für die gemeinsamen Elternaktionen werden möglichst frühzeitig angekündigt.
 Jahreszeitliche Feste wie das Martinsfest mit dem Laternenumzug sowie das Sommerfest werden gemeinsam mit den Eltern organisiert und gefeiert.
 Nicht zuletzt bietet die Wahl in die Vorstandschaft eine weitere Möglichkeit, den Bauernhof-Kindergarten zu gestalten und qualitativ weiterzuentwickeln.

Aktuelle Termine

  • 16. Januar 2020 Infoabend | 20:00 Uhr

    Für interessierte Eltern

  • alle Samstag im Februar 2020 Gartenaktion| 09:00 – 14:00 Uhr

    Jede Hand wird gebraucht

Schließtage

  • 01. – 05. Juni 2020 Pfingstferien

    03. – 21. August 2020 Sommerferien

    24.12.2020 – 08.01.2021 Winterferien

Tagesablauf

Tagesablauf des Bauernhof Kindergarten LangenauTagesablauf des Bauernhof Kindergarten Langenau

Jeder Tag im Bauernhof-Kindergarten hat einen beständigen Rahmen mit Morgenkreis und Abschlusskreis, Freispiel, Versorgung der Kleintiere und dem gemeinsamen Frühstück.

Er gibt den Kindern Struktur und Sicherheit.

  • 07:00 – 07:30 Vorbereitung

    Für die pädagogisch Mitarbeitenden

  • 07:30 – 09:00 Ankommen

    Da nicht alle Kinder gleichzeitig ankommen, findet während dieser Zeit eine Freispielphase statt, bis alle Kinder da sind.

  • 09:00 – 9:15 Morgenkreis

    Der Morgenkreis beginnt mit einem Begrüßungslied, dem „Zählen“ der Kinder und der Wochentage. Gemeinsam besprechen wir, welche Aufgaben heute zu erledigen sind, was wir danach tun, welche Angebote statt finden, beziehungsweise wohin wir gehen wollen.

  • 09:15 – 10:00 Tiere versorgen

    Auch die Tiere wollen täglich umsorgt sein. Wir kümmern uns um gewisse Arbeiten, wie das Füttern, das Misten – und vielleicht hat ein Huhn ein Ei gelegt? Es gibt natürlich auch Gelegenheit zum Streicheln und Kuscheln.

  • 10:00 – 10:30 Frühstück

    Wir frühstücken alle zusammen. Gemeinsames Essen fördert den Austausch über bereits Erlebtes, über das heutige Geschehen, und Begegnung findet statt.

  • 10:30 – 12:30 Freispiel und Angebots-/Projektzeit

    Zeit zum balancieren, klettern, springen, laufen, lachen, rufen, singen, lauschen, erzählen, untersuchen, helfen, entdecken, matschen, ernten – Zeit um im Spielen zu „versinken“. Freiwillige Angebote und Projekte können parallel dazu stattfinden

  • 12:30 – 13:00 Abholzeit

    Mit einem Abschlusslied im Kreis werden die Kinder verabschiedet. Während der Abholzeit findet ein kurzer Informationsaustausch zwischen Eltern und pädagogisch Mitarbeitenden statt.

  • 13:00 – 15:00 Nachbereitung

    Diese Zeit wird vom den pädagogisch Mitarbeitenden genutzt, um beispielsweise Beobachtungen über die einzelnen Kinder zu schreiben, die als Entwicklungsdokumentation dienen.

Inklusion

Ziele im Bauernhof Kindergarten Langenau

„Inklusive Pädagogik“ steht für die Idee, dass kein Kind fürchten muss, aufgrund besonderer Schwächen bzw. Stärken weniger akzeptiert oder gar aus der Gemeinschaft ausgeschlossen zu werden. Vorrangige Aufgabe ist es, allen Kindern und Jugendlichen die notwendigen Kompetenzen für ein humanes, demokratisches und solidarisches Zusammenleben innerhalb der Gemeinschaft zu vermitteln, und zwar gleichberechtigt und unter Berücksichtigung ihrer individuellen Voraussetzungen.

Die inklusive Pädagogik befasst sich nicht nur mit der Integration von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, sondern mit einem gleichberechtigten, barrierefreien und qualitätsvollen Umgang mit Heterogenität (auch: Inhomogenität/Verschiedenartigkeit) aufgrund unterschiedlicher Begabungen, Beeinträchtigungen, sozialer und kultureller Herkunft, geschlechtsspezifischer und altersbedingter Bedürfnisse.